1989 hat Francine Shapiro ihr erstes Buch über die Enttraumatisierung mit Augenbewegungen veröffentlicht. Diese Methode wird genau besprochen und ggf. an Teilnehmern auch demonstriert.

Zusätzlich wird auf die Möglichkeiten einer homöopathischen Enttraumatisierung eingegangen.

Diese erfolgt vorwiegend durch die Therapie der pathologischen Gefühle wie Angst, Todesangst, vermindertes Selbstwertgefühl, Kränkung, Ohnmacht und Hilflosigkeit. Beide Methoden zusammen ergeben oft ein rasches Ergebnis, das in zwei Formen festgehalten werden kann, in Form eines Fotos, das zeigt, dass eine pathologische Augenposition sich normalisiert, und in einem mentalen Test, in dem die Gefühlswelt vor und nach der Therapie mit einer subjektiven Skaleneinteilung festgehalten werden kann.

 

Samstag, 21.11.2020 von 10:00 – 19:00 Uhr sowie

Sonntag, 22.11.2020 von 10:00 – 15:00 Uhr

 

Kursgebühren: 260,00 € inclusive Script über EMDR, um Anmeldung wird gebeten.

 

 

 

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

6 + 4 =