Das Seminar „Grundlagen der Homöo-Kinesiologie“ findet statt am 25. und 26. Mai 2019 in den Räumen der Praxisgemeinschaft Reemts & Menke in Wiefelstede/Metjendorf und wird geleitet von Dr. Heinrich Zeeden

Facharzt für Innere Medizin, Rheumatologie
und Homöopathie.

Es richtet sich an interessierte Homöopathen und Kinesiologen sowie Therapeuten aller Bereiche, die sich für diese elegante und zeitsparende Methode der Homöopathie interessieren.

Die Teilnehmenden vertiefen die Mittel der klassischen Homöopathie, lernen die
Kinesiologie kennen und erfahren dabei, wie man mit Hilfe der Kinesiologie homöopathische Schwach-
stellen überbrücken und somit auch Therapiehindernisse überwinden
kann. Auf Wunsch kann man sich während des Kurses selbst kinesiologisch testen lassen.

Zu den Kursinhalten gehören neue Anwendungsmethoden wie der Stirnstrich, außerdem werden etwa 30 Ursachen für die Entstehung von Krankheiten durchgenommen.

Es werden konkrete Anwendungsmöglichkeiten bei Beschwerden wie Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Allergien, Hormonstörungen und Schilddrüsenunter- oder – überfunktion vorgestellt.

Am zweiten Seminartag werden systematisch alle Therapiehindernisse wie negative Felder, Meridiane, Impffolgen, toxische Belastungen, hinderliche Glaubenssätze, genetische Belastung etc. aufgedeckt und deren Beseitigung erklärt. Weiterhin steht für Tag zwei die Behandlung von chronischen Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Diverticulitis, Erkältungsneigung, chronischer Hustenreiz, Ängste und Allergien auf dem Themenplan.

Samstag, 25.05.2019 von 10.00 – 19.00 Uhr

Sonntag, 26.05.2019 von 10.00 – 15.00 Uhr

 

Grundlagen der Homöo-Kinesiologie

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.

6 + 4 =

Bitte füllen Sie die Rechenaufgabe aus, damit die Anmeldung erfolgreich übermittelt werden kann.